Kopfstellung

Bereits die Kopfstellung zeigt deutliche Unterschiede im Ausdruck:
optimale Kopfhaltung falsche Kopfhaltung falsche Kopfhaltung falsche Kopfhaltung
Die aufgerichtete Kopfhaltung:
Scheitel und Ohr sind lotrecht über dem Rumpf, die Halswirbelsäule wird optimal belastet.
Der vorgeschobene Kopf:
Der Kopf ist vorgelagert, die Muskeln verspannen in Schulter, Nacken und Kiefergelenken.
Die Kinn-zur-Brust Kopfhaltung:
Die Gesichtsebene ist nach vorne gekippt, die Halswirbelsäule überstreckt und durchgedrückt.
Die geknickt-gepresste Kopfhaltung:
Der Kopf ist wenig vorgelagert, der Nacken kurz und geknickt, die Halswirbelsäule gebogen, die Schultern nach vorne gelagert. Die Schulter-Nackenmuskulatur verspannt sich.

 

© 2011 by marmen